menu

Wehringhausen öffnet zum 12. Mal die Hinterhöfe

, 16. Juni 2018
Karolin Daenhardt, Ulla Kähler, Nils Neumann Annette Schopp und Jürgen Quass (von links) haben den Tag der offenen Hinterhöfe 2018 organisiert und bieten Führungen durch den Stadtteil an.
Karolin Daenhardt, Ulla Kähler, Nils Neumann Annette Schopp und Jürgen Quass (von links) haben den Tag der offenen Hinterhöfe 2018 organisiert und bieten Führungen durch den Stadtteil an. (Foto: Grüner Stern Werhinghausen)

Nach dem endgültigen Ausstieg der langjährigen Organisatorin Silke Pfeifer wurde in Wehringhausen gebangt, dass es keinen weiteren Tag der offenen Hinterhöfe geben könnte.

Doch zum Glück hat sich der Grüne Stern Wehringhausen (eine Abteilung vom Roten Stern Wehringhausen für soziale Projekte, beispielsweise das Repair-Café „Wiederherstellbar“) der Sache angebommen und so kann mit Förderung durch das Programm „Soziale Stadt Wehringhausen“ der Wunsch nach dem „Blick in des Nachbars Garten“ zum bereits 12. Mal erfüllt werden.

Am Sonntag, 1. Juli 2018, stehen in Wehringhausen nun also von 11 bis 19 Uhr wieder viele Hinterhöfe für Besucherinnen und Besucher offen.

Die teilnehmenden Objekte reichen von kleinen Grünoasen, blumigen Kirchgärten und einer Augenweide fernöstlicher Bepflanzung bis hin zu liebevoll gestalteten Gemeinschaftshinterhöfen. Natürlich wird in vielen Höfen auch in diesem Jahr ein Rahmenprogramm geboten, an dem sich Kulturschaffende, Künstler, Musiker, Vereine und Initiativen aus dem Viertel beteiligen. Zwei bereits bekannte Highlights: Von 11 bis 18 Uhr lädt Dirk „Der Komplettierer“ Bruchmann in das Stimm-Coaching-Studio Vocalis, Lange Straße 102, zum „Stimmen-Memory“. Ab 16 Uhr spielt der Gitarrist Stefan Otto dann in seinem Hinterhof, Siemensstraße 28, gemeinsam mit dem Perkussionisten Bongo ein Konzert.

Die Höfe und Gärten können natürlich auf eigene Faust erkundet werden. Dabei hilft eine Broschüre mit Stadtplan, die es an vielen Stellen zur kostenlose Mitnahme oder als PDF-Download gibt. Aber auch mehrere thematische und allgemeine Rundgänge mit sachkundiger Führung helfen beim Entdecken Wehringhausen. So startet beispielsweise um 16 Uhr am Stadtteilladen, Lange Straße 22, eine Street-Art-Führung mit Anne Schmunz. Und vom Erzählcafé, Lange Straße 30, aus wird Wehringhausen um 12 und 14 Uhr durchwandert. Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht erforderlich.

Weitere Infos zum Programm, alle teilnehmenden Hinterhöfe und den Folder zum Tag der offenen Hinterhöfe als PDF-Datei gibt es auf den Internetseiten vom Repar-Café.




Stichworte:
, , , , ,



Autor_in:
Jan Eckhoff ist verantwortlicher Redakteur von wehringhausen.org und arbeitet auch sonst mit Texten, Bildern und Internetseiten. Er lebt schon fast sein gesamtes Leben in Wehringhausen.