Wehringhausen – eine architekturgeschichtliche Kurzbeschreibung

30. Juni 2018
Seit Wehringhausen 1876 zu einem Teil der Stadt Hagen wurde, hat sich im Viertel architektonisch viel verändert. Die rasante Entwicklung des Stadtteils in der Zeit von 1880 bis 1930 hat zahlreiche herausragende Baudenkmäler hinterlassen. Hagens offizieller "Stadtheimatpfleger", der Journalist und Historiker Michael Eckhoff, hat für uns einen einen architekturgeschichtlichen Blick auf die Entwicklung Wehringhausens geworfen. Mehr lesen.

Sperrung auf Wehringhauser Straße

29. Juni 2018
Ab Dienstag, 3. Juli, bis voraussichtlich Dienstag, 31. Juli, werden die  Bushaltestellen "Wehringhauser Straße" durch den Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) barrierefrei umgebaut. Daher muss zunächst der rechte Fahrstreifen der Wehringhauser Straße stadteinwärts und in einem zweiten Bauabschnitt dann stadtauswärts gesperrt werden. Während der Bauarbeiten werden die Haltestellen nicht angefahren und Ersatzhaltestellen stadteinwärts eingerichtet.

Freiluft-Kino im Pelmke-Hof

17. Juni 2018
Der Sommer in Wehringhausen nähert sich mit großen Schritten. Natürlich darf im Reigen der Freiluftveranstaltungen auch das Open-Air-Kino an der Pelmke nicht fehlen. Es findet wie üblich an den sechs Freitagen in den Sommerferien statt. Mehr lesen.

Wie Wehringhausen zu Klein-Paris wurde oder eben auch nicht, je nachdem, was man sieht, und was man sehen will

28. April 2018
„Es ist dunkel“, dachte Wilhelm bei sich, und lachte. „Natürlich ist es das.“ Er schaltete die Taschenlampe seines Handys ein und dachte an den seltsamen, dünnen Mann in seiner Uniform (Epauletten links, Epauletten rechts, dazwischen eine Menge seltsam anmutender Orden, verteilt auf einer schmalen Brust), den er nachts zuvor in einer Eckkneipe mit zu wenigen […] Mehr lesen.