menu

Die Lange Straße am Wilhelmsplatz ist nicht schmaler als zuvor

, 22. Juni 2020
Blick in die gesperrte Lange Straße am Wilhelmsplatz.
Wirkt anscheinend schmaler, als sie ist: Die Lange Straße am Wilhelmsplatz. (Foto: Jan Eckhoff)

Seit heute ist die Lange Straße am Wilhemsplatz von Roon- bis Moltkestraße komplett gesperrt. Die Sperrung soll etwa drei Wochen dauern und dient vor allem der Erneuerung der Fahrbahn.

Zuvor war die Straße an dieser Stelle bereits seit fünfzehn statt ursprüngliche geplanten neun Wochen nur einspurig befahrbar.

Vermutlich die ungewohnte Optik der neuen Bordsteine in der Baustelle hat vielfach für einige Irritationen gesorgt. In persönlichen Gesprächen, Facebook-Kommentaren, ja sogar von Seiten der Baupat:innen gab es die Vermutung, die Straße sei nun schmaler als vor Beginn der Arbeiten.

Dem sei nicht so, beruhigt Quartiersmanager Maik Schumacher auf meine Nachfrage. Er habe Rücksprache mit Georg Skouras von den Wirtschaftsbetrieben Hagen (WBH) gehalten, der mehrfach bestätigt habe: „Die Fahrbahnbreite entspricht den bisherigen Abmessungen.“





Stichworte:
, , , ,



Autor_in:
Jan Eckhoff ist verantwortlicher Redakteur von wehringhausen.org und arbeitet auch sonst mit Texten, Bildern und Internetseiten. Er lebt schon fast sein gesamtes Leben in Wehringhausen.